Shakespeare in Kabul

Katja Ebstein hat recht: Wunder gibt es immer wieder. Über eines dieser Wunder, oder, um die Sache aus der esoterischen Umklammerung gleich Anfangs zu befreien, eine ganz wunderbare Kunstaktion geht es in dem ebenso leidenschaftlich, wie gut geschriebenen und von Inge Uffelmann hervvorragend übersetzten Buch „Shakespeare in Kabul“. Stephen Landrigan[…]